http://www.t0.or.at/

http://www.wien.gv.at/ma07/

http://www.art.austria.gv.at/

http://mur.at

Willkommen im ignorama

Willkommen im ignorama Die Absicht von ignorama und seiner Betreiber ist es, die vom Medium Internet offerierte Möglichkeit, aufeinander abgestimmte, zeitweise korrespondierende, hin und wieder aber ebenso gegeneinander ankämpfende Aussagetraeger innerhalb eines synchron zu rezipierenden Szenarios zu nützen. Ignorama hebt in diesem Sinne praktisch einen Pool aus, in dem sich ansonsten einzeln anzutreffende, zumindest auf eine jeweils separate Rezeption ausgerichtete Beitraege tummeln. Neben der Erscheinung im Ensemble existiert ausserdem eine vage thematische bzw. inhaltliche Ausrichtung.

Das Projekt ignorama versteht sich als virtueller Treffpunkt für die Zusammenfuehrung künstlerischer Beiträge in den drei verschiedenen Ausdrucksmitteln Bild (Foto), Ton (Sound), Text. Die Drahtzieher von ignorama Heinz Cibulka (Bild), Norbert Math (Ton) und Hanno Millesi (Text) sind darum bemüht, das gesamte Spektrum derartiger Begegnungen, das vom harmonischen Zusammenklang bis zur spannungsgeladenen Konfrontation, von der gegenseitig befruchtenden Ergänzung bis zum Rückkopplungseffekt reichen kann, zu strapazieren. Alle Interessenten und Interessentinnen sind eingeladen, sich mittels eines Textbeitrags, eines Bildes oder eines Sound-Files an ignorama zu beteiligen. Technische Hinweise finden sich unter: Ihr Eintrag.

Ausgangslage sind der jeweilige Zugriff und Input zugunsten eines Beitrags zur beliebigen Zeit und ins gegenwärtige Geschehen. Spielregeln existieren nicht. Jeder Rezipient/jede Rezipientin kann seinen/ihren Beitrag eingeben. Er wird so lange im ignorama sichtbar sein, bis er von einem Nächsten ersetzt wird. Begibt sich der Betrachter/die Betrachterin, durch Eingabe der Adresse ins ignorama, sieht er/sie sich mit dem jeweils aktuellen Zustand - einem Bild, einem Text und einer Toneinspielung konfrontiert. Darüberhinaus kann er/sie die letzten Fassungen, die im Laufe der Zeit der aktuellen weichen mussten, einsehen. Die Option: Zeitsprung rekonstruiert per Zufall eine ehemals zustande gekommene Konstellation. So gesehen ist das ignorama eine Suite von Kulminationspunkten, Querschnittdaten, die das Zusammenwirken von Aussagen dreier Gattungen in Dreierbündeln sichtbar, hörbar und lesbar macht.



---
Netz-Umsetzung

Public Netbase t0
http://www.t0.or.at
Wolfie Christl, Ralf Traunsteiner, Ivan Averintsev
Running on Zope