Heute    Zeitsprung    2008-01-07 16:19     2008-01-06 22:28     2008-01-06 22:22     2008-01-06 22:12     2008-01-04 18:39     2008-01-04 11:15     2008-01-04 11:00  

ignorama
> ..
  60sec 
> havarieswoboda

Die italienische Armee will dem Müll-Chaos in Neapel nicht tatenlos zusehen. Verteidigungsminister Arturo Parisi, die Ingenieurtruppen aus Caserta in der Region Neapel würden den örtlichen Behörden Fahrzeuge für den Abtransport der Müllhaufen vor den Schulen zur Verfügung stellen.
Ministerpräsident Romano Prodi hatte zuvor die Anweisung gegeben, dass die Schulen in der Region Neapel wie geplant am Montag ihren Unterricht wieder aufnehmen sollten. Die Bürgermeister sprachen sich aus hygenischen Gründen dagegen aus. In und um Neapel stapeln sich seit einer Woche nach einer Schätzung von Ansa bereits 100.000 Tonnen Müll. Staatspräsident Giorgio Napolitano sprach von einer „Tragödie“.

In Neapel kam es unterdessen erneut zu Auseinandersetzungen zwischen Gruppen von Jugendlichen und der Polizei. Die Jugendlichen warfen Steine. Anwohner stürzten Baumstämme als Blockaden auf die Straße und kippten Öl aus, um die anrückende Polizei zu behindern.

Seit mittlerweile zwei Wochen ist in der süditalienischen Millionenmetropole kein Müll mehr abgeholt worden, weil keine Deponie mehr für die Aufnahme des Abfalls zur Verfügung steht. Die Bewohner verbrennen ihren Müll selbst, so dass immer dichter Rauch über der Stadt hängt.
> ..